Seiten aus The Table of Power von Jacqueline Hassink. Foto: Frederic Lezmi

Macht und Sichtbarkeit

am 14. September 2017 | in Perspektive Umbruch, Welt im Umbruch | von UND | mit 0 Kommentaren

Die Bundestagswahl steht vor der Tür: Die tiefen Verflechtungen von Politik und Wirtschaft sind seit jeher ein Thema. Die Machtstrukturen von Banken und Großkonzernen sind intransparent und schwer zu durchdringen. Jacqueline Hassink ermöglicht mit ihrem Fotobuch einen Einblick in die Räumlichkeiten und Strukturen von Weltkonzernen.

Jacqueline Hassink
The Table of Power 2

Cover von The Table of Power von Jacqueline Hassink. Foto: Frederic Lezmi

Wie sehen eigentlich die Zentren der Macht der größten Unternehmen dieser Welt aus? Dies interessierte Jacqueline Hassink bereits Anfang der 1990er Jahre als sie zum ersten Mal um den Globus reist und die Vorstandsetagen der 40 wichtigsten Weltkonzerne und Banken fotografiert (The Table of Power, 1993-95). 15 Jahre später kommt sie wieder, weil es sie interessiert, ob sich in den Konzernen und Sitzungssälen nach der großen Finanzkrise von 2007 etwas verändert hat. Wie schon 1993, bleiben für die Künstlerin einige Türen verschlossen, etwa die der Daimler AG in Stuttgart. Weshalb, erfahren Sie im Buch.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »