Seiten aus Land ohne Eltern von Andrea Diefenbach. Foto: Frederic Lezmi

Mit der Webcam beim Abendbrot

am 11. August 2017 | in Perspektive Umbruch, Welt im Umbruch | von UND | mit 0 Kommentaren

Ein Baby schläft im großen Ehebett – ohne seine Eltern. Ein Kind steht neben dem Kühlschrank und telefoniert – mit seinen Eltern, die es nur ein paar Mal im Jahr sehen kann. Wie ein Land ohne Eltern aussieht, zeigt die Fotografin Andrea Diefenbach in ihrem beeindruckenden Fotobuch…

Andrea Diefenbach
Land ohne Eltern

Cover von Land ohne Eltern von Andrea Diefenbach. Foto: Frederic Lezmi

Die Republik Moldau gilt als ärmstes Land in Europa. Das durchschnittliche Monatseinkommen liegt derzeit bei circa 220 Euro. Um ihre Familien finanziell besser versorgen zu können, arbeiten daher nahezu eine Millionen Moldawier im Ausland, meist in unsicheren Aufenthalts- und Beschäftigungsverhältnissen und ohne mit ihren Kindern auswandern zu können. Die Wiesbadener Fotografin Andrea Diefenbach begleitete Kinder wie Eltern in ihrem getrennten Alltag. Ein Alltag, in dem sich Mütter auch mal per Webcam an den Esstisch setzen.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »