Foto: Archiv Frank Bölter

“WIR SIND ICHS” LANDSCHAFFEN mit sieben Tonnen Ton

am 05. September 2018 | in Allgemein, Dialog und Teilhabe, Landschaffen | von | mit 1 Kommentar

LANDSCHAFFEN – Ein partizipatives Kunstprojekt mit sieben Tonnen Ton

„Mein Interesse gilt zunächst dem Schaffensprozess, nicht dem erstellten Werk. Der Schaffensprozess in Gemeinschaft ist heute wichtiger als der eines Einzelnen. Damit dreht sich vieles exemplarisch um, zuerst in der Kunst, dann in der Gesellschaft.“

Frank Bölter, 2018

Was kann gemeinsam erfahren werden beim Gestalten und Bauen einer Skulptur? Worin liegen die Ursprünge kollektiven Handelns? Wie sieht die von uns gestaltete Welt denn eigentlich aus, wo sehen wir Bedarf für Veränderung? Antworten auf diese und viele weitere Fragen können wir über die Teilnahme am Kunstprojekt LANDSCHAFFEN im Klinikpark der LVR Klinik Mönchengladbach in Erfahrung bringen.

Ab heute bis Samstag bietet der Künstler Frank Bölter (*1969 in Lippstadt) das gemeinsame gestalten unter dem Titel “WIR SIND ICHS” an. Frank Bölter bindet in seinen künstlerischen Aktionen unterschiedlichste Öffentlichkeiten in gemeinschaftliche, oft wahnwitzige Schaffensprozesse mit offenem Ausgang ein. Die Montagstiftung Kunst und Gesellschaft hat in den vergangenen Jahren mehrfach mit Frank Bölter zusammengearbeitet und schätzt seine ergebnisoffene Arbeitsweise eben wie seine Fähigkeit im Prozess alle – Freiwillige, Passanten, Ortsansässige und Mitarbeiter – zu involvieren und in das Projekt zu integrieren.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Für das Arbeiten im Klinikpark plant Frank Bölter gemeinsam mit allen Beteiligten eine monumentale Skulptur aus zwei Tonnen Ton zu bauen. Die Tonmasse befindet sich hierbei in ständiger Veränderung. Sowohl in der Gruppe als auch in individueller Einzelarbeit findet das Arbeiten an der Skulptur statt. Die entstehenden Objektformen sind Momentaufnahmen und unterliegen einem stetigen Wandel. Das Erleben und Teilen eines nicht wiederholbaren und gemeinschaftlichen Erfahrungs- und Schaffensprozesses stehen im Fokus.

 

Foto: Archiv Frank Bölter

Foto: Archiv Frank Bölter

Eine Antwort zu “WIR SIND ICHS” LANDSCHAFFEN mit sieben Tonnen Ton

  1. […] danken den Künstlerinnen und Künstlern Klaus Kleine, Marie Heiderich, Jellyspoor, Frank Bölter, Christina Doll, Karin Hochstatter, Jan Glisman und Markus Karstieß für ihre […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »